Freitag, 29. August 2014

Nordseekrabben

Ich nehme Wörter gerne auseinander. Nordsee-Krabben. Nordsee...ich liebe die Nordsee, obwohl ich noch nicht oft dort war. Aber von den paar Malen ist mir vor allem der kräftige Wind, das graue Wasser und das meist schlechte Wetter in Erinnerung geblieben. Ich gebe zu - ich hatte wirklich meistens Pech, sicherlich gibt es dort oben auch strahlenden Sonnenschein. Vor zwei Jahren haben wir 4 Tage dort oben verbracht - 10 Leute (oder waren wir sogar 11?), 4 Tage, ein riesiger Einkauf, den meine beste Freundin und ich übernehmen durften. Ich glaube, wir haben uns dort überwiegend von Toast, Spaghetti und Haribo ernährt. Aber wen kümmert das Essen, wenn man ein großes Ferienhaus ganz für sich hat, ohne Erwachsene, ohne Tagesplan, ohne Verabredungen - wir konnten einfach den ganzen Tag tun und lassen, was wir wollten. Mein schönster Urlaub. Umso schöner, dass ein paar Überlebende immer noch in unsere Whatsapp-Gruppe sind und wir uns immerhin versuchen, ab und an zu treffen. Die verschiedenen Studienplätze machen das leider nicht immer leicht. An einem dieser Treffen saßen wir bei unserem alten Italiener, welchen wir traditionell für unsere Versammlungen überfallen. Wichteln war angesagt - wer hätte es gedacht, kreativ, wie wir waren. "Wichteln? Das ist eigentlich zu spießig für uns.", hatten meine Freundin und ich überlegt. Also wurde kurzerhand ein Alkoholwichteln draus - jeder musste dem gelosten Kandidaten ein nettes Getränk schenken. Nicht, dass wir im Italiener getrunken hätten. Nein, für uns gab es Pizza, Pasta, Suppe und Salat - mit Nordseekrabben. Alle beschwerten sich über meinen Salat, weil es im ganzen Raum (in welchem nur wir saßen) nach Fisch stank. Ja, es stank wirklich. Oder sagen wir - es roch sehr stark. Rohe Krabben auf Salat sind nun wirklich nicht jedermans Sache, ich zumindest mag sie lieber angebraten. Und zu allem Unglück bestand der Salat auch noch zu siebzig Prozent aus Krabben. Nett gemeint vom Lokal, aber für meinen Gaumen doch etwas viel.
Nun, seit diesem Abend mag ich nicht mehr an Nordseekrabben denken.


Kommentare:

  1. finde ich wunderbar lotti <3 ich freu mich auf alle weiteren begriffe.

    AntwortenLöschen
  2. Bin durch Zufall auf deinen Blog gestolpert, tolle Bilder Liebes! ♥

    Love,
    Jessica ♥

    http://instagram.com/fehlstmir
    http://jessicamariellle.blogspot.de

    PS: bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, schau doch mal vorbei :)

    AntwortenLöschen